Druckansicht der Internetadresse:

BcG Alumni e. V. - Netzwerk - Austausch - Perspektiven

Der Alumni-Verein für Bio- und Geowissenschaften

Seite drucken

Biochemie an der Universität Bayreuth

Profil

Das Studium der Biochemie an der Universität Bayreuth vermittelt über eine grundlegende naturwissenschaftliche Ausbildung hinaus eine breite Einführung in die chemischen Wissenschaften einschließlich der Biochemie.


Im Mittelpunkt der Ausbildung stehen zunächst die Grundlagen der biochemischen, chemischen und biologischen Fächer Biochemie, Anorganische Chemie, Organischen Chemie, Physikalische Chemie, Bioinformatik, Botanik, Genetik, Mikrobiologie, Zellbiologie und Zoologie. Zudem erwerben die Studierenden die für ein erfolgreiches Biochemie-Studium erforderlichen Grundlagenkenntnisse in den Fächern Mathematik und Physik. 


Im anschließenden Spezialisierungsstudium setzen die Studierenden, entsprechend ihren fachlichen Interessen, eigene Schwerpunkte, die entweder in Richtung Biochemie oder molekulare Biologie gehen können. Beide Spezialisierungsgebiete stehen in engem Zusammenhang mit biochemischen Forschungsprojekten der Universität Bayreuth, so dass eine forschungsnahe Ausbildung der Studierenden gewährleistet ist.

Der Forschungsschwerpunkt der molekularen Biologie ist im Zentrum BZMB - Bayreuther Zentrum für Molekulare Biowissenschaften zusammengefasst.

 

 

Studiengänge 

Folgende Studiengänge können in der Biologie studiert werden:

Bachelor-Studiengang (B.Sc.):

Master-Studiengänge (M.Sc.):



Lehrstühle



Zentrale Einrichtungen:

  • BIMF (Bayreuther Institut für Makromolekül-Forschung)
  • Bio-Mac (Forschungszentrum für Bio-Makromoleküle)
  • BioMedTec (Laboratorium für Wirkstoffforschung)
  • BZKG (Bayreuther Zentrum  für Kolloide und Grenzflächen)
  • BZMB (Bayreuther Zentrum für Molekulare Biowissenschaften)
  • BGI (Bayerisches Geoinstitut)

Links:

 

 

 

FacebookTwitterYoutube-KanalBlog
Diese Webseite verwendet Cookies. weitere Informationen